Details

https://www.emp-online.ch/p/phantom-anthem/367368St.html
Artikelnummer: 367368St
CHF 23,95 CHF 11,95
Du sparst 50% / CHF 12,00 Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 28.08.2019 - 29.08.2019

Add to cart options

Product Actions

Versandkostenfrei ab CHF 50

GRATIS VERSAND
Artikelnummer: 367368
Geschlecht Unisex
Musikgenre Metalcore
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band August Burns Red
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 06.10.17
Die Metalcoreler August Burns Red starten mit dem neuen Album "Phantom anthem" durch. Das siebte full length-Werk der Formation aus Pennsylvania löst den 2015er Vorgänger "Found in far away places" gebührend ab - was allein der bereits veröffentlichte Track "Invisible enemy" eindrucksvoll beweist. Produziert wurde der Output von Carson Slovak und Grant McFarland.
CD 1
1. King Of Sorrow 2. Hero Of The Half Truth 3. The Frost 4. Lifeline 5. Invisible Enemy 6. Quake 7. Coordinates 8. Generations 9. Float 10. Dangerous 11. Carbon Copy
Peter Kupfer

von Peter Kupfer (18.08.2017) Die Welt ist nicht immer gerecht und fair. Dieser Aussage werden August Burn Red-Anhänger sicherlich beipflichten, wenn es um eine Bestandsaufnahme des Erfolgs dieser Band geht. Da werkelt die Band seit 2003 schon rum, schreibt großartige Alben und stinkt dann doch gegen Parkway Drive und Co ab. Damit ist nun Schluss, denn „Phantom anthem“ wird euch so dermaßen den Hintern versohlen, dass ihr andere Bands vorerst nicht anhören werdet. „King of sorrow“ stampf Metalcore-typisch los, um dann letztendlich doch mit einem Gitarren-Solo zum epischen Ende zu kommen. „The frost“ rasiert euch mit messerscharfen Riffs den Schädel, „Quake“ wäre wohl der perfekte Soundtrack zum gleichnamigen, legendären Ego-Shooter. Und selbst ruhig anmutende Songs wie „Dangerous“ frönen den brachialen Tönen. August Burns Red sind herzlich und gleichzeitig tödlich. Wer nach rund 54 Minuten immer noch Fragen hat, der hat Metal und insbesondere Metalcore nicht verstanden. Für mich das wohl beste Album des Jahres in diesem Genre!