Ragnarok

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 25.09.2020 - 28.09.2020

Artikelbeschreibung

Mit hymnenhaften Songs zwischen nordischer Folklore und stampfendem Metal beschwören TYR den Geist ihrer Ahnen. Skandinavische Mythologie, Winkingerkrieger und wilde Schlachten bilden den lyrischen Hintergrund für die mächtigen Wikingerchöre, und traditionelle Melodien werden nahtlos mit zeitlosem Heavy Metal verflochten. Auf ihrem neuesten Werk "Ragnarok" haben TYR all ihre Trademarks verfeinert und zu noch eingängigeren Songs geschmiedet.Technisch brilliant und 100%ig authentisch - ein Meisterwerk des unverfälschten Viking Metals! (Quelle: Napalm Records)
Artikelnummer: 429616
Geschlecht Unisex
Musikgenre Folk Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Tyr
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 22.09.2006

CD 1

  • 1.
    The Beginning
  • 2.
    The Hammer Of Thor
  • 3.
    Envy
  • 4.
    Brothers Bane
  • 5.
    The Burning
  • 6.
    The ride to hell
  • 7.
    Torsteins kvaeoi
  • 8.
    Grimur a midalnesi
  • 9.
    Wings Of Time
  • 10.
    The Rage Of The Skullgaffer
  • 11.
    The Hunt
  • 12.
    Victory
  • 13.
    Lord of Lies
  • 14.
    Gjallarhornio
  • 15.
    Ragnarok
  • 16.
    The End

von Markus Eck (29.09.2006) Ganze 16 Kompositionen haben diese färöischen Pagan Viking Metal-Krieger auf knapp über einer Stunde Spielzeit verstaut und damit ihr neues Studioalbum prall abgefüllt. Gegenüber dem Vorgängeralbum "Eric the Red" kann der Truppe eine massive Steigerung attestiert werden, soviel gleich vorweg. Denn obwohl sich Tyr nach wir vor eher in gemäßigten Musizier-Tempi wohl fühlen, ist "Ragnarok" trotzdem viel frischer ausgefallen, viel angenehmer anzuhören. Hier haben wir es laut Band mit einem Konzeptalbum zu tun, welches auf lyrischer Ebene die Götterdämmerung behandelt - also das in der Edda niedergeschriebene Ende der Götter in der nordischen Mythologie. Die doomig-schleppenden, mächtig stampfenden Songstrukturen und deren höchst stimmungsvolle Nord-Atmosphären werden von Band oftmals mit herrlichen Chorklargesängen veredelt. So etwas hört man in diesem Metier allzu selten, daher ist das eigenständige Vorgehen von Tyr vollauf zu würdigen. Und was die stets sehr gut nachvollziehbare Gitarrenarbeit samt den glänzenden Soli auf diesem wunderbaren Wikingerwerk anbelangt, die hat sich mittlerweile auf internationales Niveau hochgeschraubt - die Färöer sollten damit also eine ganze Reihe von Fans dieses heldenhaften Metiers ansprechen können.