Rise of the reaper

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft:

Artikelbeschreibung

Erscheint in der limitierten Erstauflage im Digipak.

Die schwedischen Deather von Entrails lassen das von den Fans sehnlichst erwartete Album "Rise of the reaper " von der Leine. Nach dem sensationellen 'World inferno'-Nackenbrecher aus dem Jahr 2017 endlich wieder neues Material der Formation um Joakim "Jocke" Svensson. Für Fans von Cut Up, Dismember oder Grave unverzichtbar!
Artikelnummer: 454959
Geschlecht Unisex
Musikgenre Death Metal
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Entrails
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 11.10.2019

CD 1

  • 1.
    Rise of the reaper
  • 2.
    For hell
  • 3.
    Miscreation
  • 4.
    The Pyre
  • 5.
    In the shape of the dead
  • 6.
    Gravekeeper
  • 7.
    Destination Death
  • 8.
    Destruction
  • 9.
    Crawl in your guts
  • 10.
    For whom the head rolls
  • 11.
    Evils of the night
  • 12.
    Cathedral of pain
  • 13.
    The End

von Björn Thorsten Jaschinski (02.09.2019) Aus der Band , die in der Death Metal-Gründerzeit Schwedens zu verpeilt für ein Album war, wurde ab 2010 eine feste Konstante des Genres: Zwei Split-Singles, eine Demo-Compilation und nunmehr sechs Alben gehen auf das Konto von Gitarrist Jimmy Lundvuist und sein erneut kräftig neubesetztes Quartett. Das neue Opus bietet zwischen dem bombastischen Horror-Intro „Rise of the reaper“ und dem Konzertgitarren-Outro „The end“ zwölf besonders abwechslungsreiche Variationen des Schwedentodthemas. „For hell“ macht Tempo, ohne mit Melodien zu geizen; Stockholm trifft Göteborg-Stil im At The Gates-Sinn. „Miscreation“ ist ein rockiger Mitgröhl-Song, „The pyre“ kreuzt Blastbeat und einen melodischen Mittelteil. „Destruction“ gibt die punkig-rohe D-Beat Nummer und „Cathedral of pain“ ist ein ungewohnt doomiges Epos. Der auf dem Boss-HM2-Gitarreneffekgerät basierende Brat-Sound ist natürlich wieder Standard, aber heuer sehr differenziert und klar.