Details

https://www.emp-online.ch/p/unity-in-pluralism/312735St.html
Artikelnummer: 312735St
CHF 20,95 CHF 9,95
Du sparst 52% / CHF 11,00 Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 21.11.2019 - 22.11.2019

Nur noch 3 Stück vorrätig

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 312735
Geschlecht Unisex
Musikgenre Death Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Burial Vault
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 29.05.2015
Kommt als Jewelcase mit Schuber.

Burial Vault aus Norddeutschland stellen sich seit ihrer Gründung im Jahre 2006 immer breiter auf und sehen Death Metal eher als Ausgangspunkt, von dem aus sie ohne Scheuklappen auf weitere Stile schielen. „Unity in pluralism“ schöpft seine Energie daraus, keinem klaren Konzept zu folgen.
CD 1
1. Adopted creed 2. Metamorphosis 3. Tempestas 4. LCD (Liquid Crystal Dementia) 5. Hypocritical lullaby 6. Ambush 7. Hostility in disguise 8. The desired destination (Seeking for I) 9. Return to point zero 10. Bokanovsky's process 11. Sanctimonious
Markus Wosgien

von Markus Wosgien (26.03.2015) Nach der dystopischen Zukunftsvision ihrer vorangegangenen Konzeptscheibe „Incendium“, entführen uns Burial Vault auf ihrem dritten Longplayer abermals in fiktive Welten und sinnieren über spannende Themen, wie z.B. die Bokanovsky-Erzählungen. Erneut liefern die Niedersachsen dabei ein melodisches Death Metal Deluxe-Paket, mit gelegentlichen Ausflügen ins Black Metal-Gefilde und mit Hang zu progressiven Arrangements, ab. Eben diese komplexen Strukturen verleihen dem originellen Sound des jungen Quintetts den gewissen Reiz und verpassen den elf Nackenbrechern entsprechenden Tiefgang. So begeistern teils filigrane Melo-Läufe, die nicht zuletzt an die alte Göteborger Schule der Marke In Flames und Dark Tranquillity erinnern. Diese werden mit brachialen Blastbeat-Attacken in bester Kataklysm-Manier aufgemotzt, während im nächsten Moment schon wieder akustische Zwischenparts für eine angenehme Atmosphäre sorgen. „Unity in pluralism“ ist eines dieser Underground-Juwelen für Perlentaucher, mit dem sich stundenlang die Zeit vertreiben lässt und in dessen Soundkosmos sich stets neue Elemente entdecken lassen.