Mehr Produktdetails
Erhältlich ab 02.10.2020

Der Artikel wird geliefert, sobald er verfügbar ist.

Artikelbeschreibung

Enslaved starten mit ihrem neuen Album "Utgard" durch.

Es geht nicht darum, keine Angst vor der pechschwarzen Finsternis zu haben, sondern darum, direkt in die Finsternis hineinzugehen.
„ENSLAVED“ überlassen es aber lieber all den anderen Bands über Thors mächtigen Hammer und Odin zu singen, wie er bei schlechtem Wetter an diesem Baum hängt. Stattdessen beschäftigen sie sich mit dem, was dahinterliegt, verfolgen die Ursprünge dieser bekannten Fabeln der nordischen Welt in jedem von uns. Der ungewöhnlich ausgelassene Rock’N’Roll Einfluss von „Urjotun“ oder das archaische „Utgardr“ , das feurige „Flight Of Thought And Memory“ oder auch der schwermütige ‘Distant Seasons’ Track zeigen ENSLAVED offener, fokussierter und ganz einfach brillanter als je zuvor. “Utgard” ist ein Album voller nordischer Magie.

product.detailedInfo.general

Artikelnummer: 468287
Geschlecht Unisex
Musikgenre Black Metal
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Enslaved
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 02.10.2020
Calculated Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Fires In The Dark
  • 2.
    Jettegryta
  • 3.
    Sequence
  • 4.
    Homebound
  • 5.
    Utgarðr
  • 6.
    Urjotun
  • 7.
    Flight Of Thought And Memory
  • 8.
    Storms Of Utgard
  • 9.
    Distant Seasons

von Adam Weishaupt (17.08.2020) Die norwegischen Black Metal-Urgesteine haben sich auf ihrem 15. Studioepos einmal mehr selbst übertroffen. „Utgard“ ist pechschwarz und man erfährt in dem herrlich finsteren „Jettegryta“, dass es kein Entkommen und kein Zurück mehr gibt. „Utgard“ ist ein gefährlicher Ort, in dem - getreu der nordischen Mythologie - die Riesen leben und in dem die Götter Asgards keine Macht besitzen. Die neun Tracks wirken wie aus einem Guss, wie ein Film bzw. ein Alptraum, in den man reingezogen wird und sich all seinen Ängsten stellen muss, um sich in der Unterwelt zu behaupten. Dabei sprengen Enslaved einmal mehr ihre ohnehin nicht vorhandenen Grenzen, bauen sogar geschickt Elektroparts ein („Urjotum“) und bereichern ihre ureigene Form des Black Metal mit psychedelischen Momenten sowie progressiven, aber vergleichbar eingängigen Parts. „Utgard“ ist wie ein Sturm dem man entgegentritt und der einen direkt mit dem Opener „Fires in the dark“ gefangen nimmt, sobald man die Schwelle überschritten hat. Das Suchtpotential ist hoch und abermals muss man von einem absoluten Meisterwerk sprechen, das von Jens Bogren (Dimmu Borgir, Amorphis u.a.) geradezu perfekt konserviert wurde